Über uns: Historie

2014 Aufgabe des Betriebsteils Bülstringen aufgrund der Nichtweiterführung von Anzuchtsvereinbarungen. Pflanzenproduktion und Dienstleistungen laufen von Pinneberg aus - auch für den vormals aus Bülstringen bedienten Bereich - unvermindert weiter.
2012 Mitgliedschaft im Verein Forum forstliches Vermehrungsgut FfV e.V. (ISOGEN- Zertifizierung).
2010 Qualitätssicherung unserer forstlichen Dienstleistungen und damit auch unserer Forstpflanzen durch das RAL–Gütezeichen für Wald- und Landschaftspflege.
2008 Übernahme der ehemaligen staatlichen Landesforstbaumschule Bülstringen, Sachsen Anhalt.
2008 Um weiterhin Komplettarbeiten durchführen zu können – von der Pflanzenlieferung bis zur gesamten Dienstleistung – erfolgt die Gründung der Erwin Vogt Forstbaumschulen GmbH
2007 Gründung der Erzeugergemeinschaft für standortheimische Baumschulerzeugnisse w.V.
2002 Ausscheiden der beiden Senioren Christel und Erwin Vogt in den wohlverdienten Ruhestand.
1991 Eintritt des 2. Sohnes Andreas Vogt. Seit diesem Datum wird die Forstbaumschule Erwin Vogt von 4 Familienmitgliedern (Christel, Erwin, Armin und Andreas Vogt) geführt.
1988 ... als Mitinhaber tätig.
1984 Eintritt des Sohnes Armin Vogt und seit ...
1969 Übernahme der ehemaligen Baumschulflächen der Fa. Paul Rix.
1957 Aufteilung des Baumschulbetriebes auf die beiden Söhne Ernst und Erwin Vogt und Umsiedlung nach Pinneberg auf den Betriebshof der Baumschule Paul Rix. Seitdem wird der Betrieb unter dem Namen Erwin Vogt Forstbaumschulen geführt. Inhaber sind Christel und Erwin Vogt.
1920 Übernahme der Baumschule durch Wilhelm Vogt - Betriebsgröße ca. 4 ha.
1892 Gründung der Baumschule Vogt durch Jochen-Hinrich Vogt (Groß- bzw. Urgroßvater der heutigen Inhaber) in Rellingen.