Leistungen: Standortheimische Gehölze

Für die Natur nur das Beste
Für Pflanzmaßnahmen in der freien Natur sind gebietsheimische Gehölze bestens geeignet. Sie sind optimal an die ökologischen Bedingungen in unserer Kultur- und Naturlandschaft angepasst.

So leisten sie einen aktiven Beitrag zum Natur- und Artenschutz und kommen den gesetzlichen Verpflichtungen des Bundesnaturschutzgesetzes nach:

  • Gehölzanpflanzungen im Rahmen von Kompensationsmaßnahmen, Gehölzpflanzungen im Rahmen von Pflege- und Entwicklungsplänen
  • Anlage von Hecken und Flurgehölzen in der Flurneuordnung
  • Uferbegrünung an Gewässern
  • Begrünung von Straßen und anderen Verkehrswegen
  • Anlage von Waldmänteln
  • Rekultivierung

Aktiver Naturschutz im Norddeutschen Tiefland
Der Verein standortheimischer Gehölze betreibt die Anzucht und die Bereitstellung gebietsheimischer Gehölze im gesamten Norddeutschen Tiefland, um damit einen aktiven Beitrag zum Naturschutz zu leisten.

Wir, Erwin Vogt Forstbaumschulen GmbH, sind eines der Gründungsmitglieder. Gerne beraten wir Sie auch in allen anderen Fragen über die besonderen Qualitätsanforderungen an diese Gehölze, sowie der Gehölzverwendung in der freien Landschaft.

Standortheimische Gehölze – ein Schutz der heimischen Flora und Fauna!
Mit der gezielten Ausbringung gebietsheimischer Pflanzen ist das Risiko der Verfälschung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt ausgeschlossen.
Damit gelangen ausschließlich an den Standort angepasste Gehölze in die freie Landschaft.
Die Naturschutzgesetze des Bundes und der Länder tragen dem Rechnung und verlangen eine Genehmigungspflicht für das Ansiedeln gebietsfremder Arten in der freien Natur.
Die Verwendung gebietsheimischer Gehölze stellt also einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Flora und Fauna dar.